Ende Gut, Alles Gut ... Wirklich!?

Aufklärung zur Kultur und Leben Gehörloser steht jetzt an oberster Stelle, damit solche Fälle nicht wiederholt passieren...

Keine Kindeswohlgefährdung - Richterlicher Beschluss Goslar

Cochlea Implantat Verweigerung ist keine Kindeswohlgefährdung

von Karin Kestner

Nach gut einem Jahr und 4 Monaten hat nun endlich die Richterin Letz am Amtsgericht Goslar auch erkannt, dass es keine Kindeswohlgefährdung ist, wenn Eltern ihrem tauben Kind kein Cochlea Implantat einsetzen lassen und es in Gebärdensprache großziehen. Sie allein entscheiden über den Lebensweg ihrer Kinder.
weiter zu => Presse-News Kestner
veröffentlichter Beschluss

Weiterlesen: Richterin soll entscheiden

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. informiert:
Per SQAT-Verfahren können Gehörlose sich an die Schlichtungsstelle wenden

wenn ein Konflikt, eine Benachteiligung oder eine kommunikative Barriere mit Trägern öffentlicher Gewalt des Bundes entstanden ist.

SQAT LogoDurch die Novellierung des § 16 Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG) wurde die unabhängige Schlichtungsstelle bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Anfang Dezember 2016 gegründet und aufgebaut. Die Schlichtungsstelle hat die Aufgabe, Streitigkeiten zwischen Menschen mit Behinderungen und den sogenannten Trägern öffentlicher Gewalt des Bundes, also Ämtern und Behörden auf Bundesebene, wie Rentenversicherung oder Agentur für Arbeit, zum Thema Barrierefreiheit außergerichtlich

Weiterlesen: SQAT-Verfahren

Gebärdensprache ist schon eigene Sprache
Arbeit und Soziales / Antwort (hib Nr.237/2018)

Berlin: (hib/CHE) Die Bundesregierung hat nicht vor, die Deutsche Gebärdensprache als Minderheitensprache im Sinne der Europäischen Charta der Regional- und Minderheitensprachen anzuerkennen.  >>Die Gebärdensprache sei bereits als eigenständige Sprache anerkannt<< .... Weiterlesen